Mein Jakobsweg 2019 .. .. der Weg ist das Ziel

Tag 10    13.5.2019:  Navarrete nach Azovra 22,2 km

Link zur Tour:  Komoot_Link_fehlt_noch

22,2 km  310 m  260 m

5:50 Pedro hat sich rausgeschlichen

7:40 verpennt 

8:15 aus dem Haus

Kalter Gegenwind, bergauf, ich tue mich irgendwie schwer. 

9:30 nach 5km noch 15. Immerhin schon 1/4 trotz des dappichen Windes heute. Komisch dappich kennt mein Smartphone gar nicht. 

 

Hier ist wieder ein Wegelagerer. Er verlangte 2€. Ich gab sie ihm bereitwillig. Und er mir ein Weck mit Chirozo. 

Das australische Ehepaar war auch schon da. Diese treffe ich nun schon zum dritten mal. Immer beim Essen. Und einige Amis. 

 

Grad hat unser Autohaus angerufen. Ich soll das Auto abholen. Ist grad etwas schwierig da hin zu kommen. 

10:30 Fußpflege, Socken wechseln, Trackingstöcke raus. Es geht über Steine bergauf. 

12:00 Pause kurz vor Nareja 13,5 gelaufen noch 4 bis Ortsmitte. An den Fersen erste Anzeichen von Blasen. Creme drauf. 

Unterwegs kam mir eine Schafherde entgegen. Sehr nett auch mit einigen jungen Schäflein. Sie hinterlassen eine deutliche Spur mit Tretminen. 

13:00 und 16km gelaufen. Nareja ist eine schöne Stadt. Sollte man sich mal näher ansehen. Ich aber laufe noch eine weiter nach Azofra. Falls ich da nichts bekommen sollte, kann ich immer noch mit dem Bus hierher fahren. Hab einen Screenshot vom Fahrplan gemacht. Sind ja nur noch 6km und es ist noch mittel am Tag (sagt man im Badischen so). 

13:45 un poco de cerveza (ein kleines Bier) mit Lemon beigesetzt. Sehr fein. Muss ich auch probieren selber zu brauen. Frank hat heute Geburtstag. Wir haben uns remote zugeprostet. 

15:30 DZ für 10€ In der „Albergue Municipal de Azofra“ gibts nur DZ. 60 Personen können hier pennen. Sehr einfach und spartanisch. Man fühlt sich ein wenig wie im Gefängnis. Keine Steckdosen im Zimmer. Dafür auf dem Gang drei Stück für 10 DZ. Aber es ist sauber, neu und ordentlich. Es gibt unter eine Küche, Aufenthaltsraum; im Hof ein Fußplanschbecken und eine Wäscheleine. 

Das Pilgermenü für 11€ war wieder top: Vorspeise Gemüseeintopf, drei dünne Schweinelende und Pommes, Caramelcreme mit Sahne. Dazu 0,5 L vino tinto (Rotwein, Weißbrotscheiben).